Monatsarchiv: November 2015

Ein Konzert im Klassenzimmer?

Habt ihr schon einmal etwas von einem Klassenzimmerkonzert gehört?
In den letzten Wochen habe ich verfolgt wie mein Lieblings-MagdeburgerKind Stephan Michme mit seiner Band durch Sachsen-Anhalts Klassenzimmer tourte.
Aber nicht nur um Musik zu machen, sondern vor allem um mit den Schülern ins Gespräch zu kommen.
Heute hatte ich die Gelegenheit mir das selbst anzusehen und anzuhören, und diese Chance habe ich natürlich genutzt.

Ein Konferenzraum im Magdeburger Norbertusgymnasium, Instrumente, Beleuchtung, allerlei Technik. Dazu Schüler die demnächst darüber nachdenken müssen ob und wenn ja wen sie wählen. Das passt irgendwie nicht zusammen, oder?
Doch dann beginnt Michme mit seinem Programm und ist sofort auf Augenhöhe mit den Schülern. Er stellt sich mit ausgebreiteten Armen und offenem Herz vor die Schüler und redet. Über seine Erfahrungen, Fehler die er gemacht hat, Erinnerungen an seine Eltern. Man merkt dass er keinen ausgearbeiteten, argumentativ perfekten Vortrag hält. Nein, er improvisiert, und das kommt an. Die Schüler merken dass er es ehrlich meint, sie ernst nimmt. Und dann wird über Flüchtlinge, Anarchie, Liebe, Fussball, Musik und anderes geredet. So viel wie die Schüler wollen. Nichts muss. Es gibt leise Töne, aber auch laute. Er stärkt die Meinung des Einzelnen auch wenn sie von der Masse abweicht.

Ach ja, Musik war da auch. Michme & Band spielen aus ihrem Programm.
Lieder bei denen man mitdenken kann.
Lieder über die man nachdenken kann.
Lieder mit denen er am Ende alle von den Sitzen reißt.

Ob er am Ende jeden Schüler  erreicht hat? Ich weiss es nicht. Das ist aber auch nicht wichtig.
Wichtig ist sein Versuch. Jede Minute die er mit den Schülern geredet hat, war lohnenswert. Einige werden das Konzert beim Verlassen des Raumes abgehakt haben, andere werden länger darüber nachdenken. Und egal wie sie sich entscheiden, egal ob sie wählen gehen oder nicht, das Konzert hat ihnen einen Baustein zur Meinungsbildung mitgegeben. Dafür hat es sich gelohnt.

Danke an Stephan & seine Band für diese Tour und das Engagement.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized