Zurück zur Quelle …

… ging es für mich in den letzten Tagen. Ein Kurzurlaub in Lüneburg brachte mich zurück an jenen Ort, an dem DSA für mich angefangen hat.

Zum einen ist da jene Kaserne, in der ich 12 Monate verbringen durfte und wo wir aus Langeweile so ein seltsames Brettspiel ohne Brett zu spielen begonnen haben. Zum anderen ist da jener Spieleladen (Mythos), in dem ich damals meine erste DSA-Box gekauft habe.

Die Kaserne gibt es noch, wobei die Betonung auf noch liegt, denn Soldaten sind dort wohl nur noch wenige.
Und auch den Spieleladen gibt es noch. Im Schaufenster stehen DSA-Publikationen, momentan natürlich die Aktuellen von Judith C Vogt und Marco Findeisen. Aber im Laden gab es dann tatsächlich auch meinen Roman.  Das eigene Buch in eben jenem Laden zu sehen, in dem vor fast 20 Jahren DSA für mich begann, war schon bewegend.
Nachdem ich mich dann wieder gefasst hatte, gab es noch eine lange und sehr interessante Unterhaltung mit dem Inhaber des Geschäfts.

Fazit: Ein wunderbarer Kurzurlaub.

PS: Ach ja, Lüneburg ist übrigens sehr schön und auf jeden Fall eine Reise wert.

PPS: Dank auch an Mike für den Gedankenaustausch. 🙂

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Autor, Blog, DSA

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.